Osteopathie

In der Osteopathie werden alle Bereiche des Bewegungsapparates behandelt: Knochen, Gelenke, Muskeln, Faszien, Bindegewebe. Auch Gefäße, Nerven und alle inneren Organe sind Teil dieser ganzheitlichen Methode. 
Die Osteopathie betrachtet den ganzen Körper in seinem Zusammenspiel von allen Strukturen. Ein Symptom hat meist mehrere Ursachen. Lange zurück liegende Erkrankungen, Unfälle oder Operationen können sich während der Behandlung wieder zeigen. Eine mögliche Erklärung dafür ist, dass unser Körper vieles kompensieren kann. Erst, wenn er keinen Raum mehr zum „Ausweichen“ bzw. „anders regulieren“ hat, zeigen sich Funktionseinschränkungen und/oder Schmerzen.
 

hor_separator(1).png

Bobath-Therapie

In der Therapie nach Bobath* geht es darum, bereits entstandene ungünstige Ursache-Folgeketten gezielt zu behandeln. Die Eigenregulation des Kindes in Bezug auf Körper- und Sinneswahrnehmung, Haltung und Bewegung (auch Ein- und Durchschlafverhalten, Saug-Schluck- und Verdauungsgegebenheiten)  wird unterstützt. Erklärtes Ziel ist es hier, das Kind zunächst in all seinen Fähigkeiten zu erkennen, seine Ressourcen zu entdecken und weiter zu entwickeln. Die Konsequenz daraus ist das Erreichen einer größtmöglichen Selbstständigkeit, bei der sowohl die funktionellen Fähigkeiten als auch die Handlungskompetenz erweitert werden.
 

hor_separator(1).png

Entwicklungsfördernde Neonatalbegleitung EFNB®

Die Entwicklungsfördernde Neonatalbegleitung EFNB® besitzt verschiedene positive Effekte.
Sie unterstützt die körperliche und neurologische Entwicklung des Kindes, fördert die Interaktion von Mutter und Kind sowie die Kompetenz der Eltern im Umgang mit diesem und trägt zur Verbesserung der psychosozialen Situation der ganzen Familie bei.

Im Vordergrund stehen Fragen wie:
Was braucht das Kind? (Seinen Bedarf an Ruhe und Geborgenheit gilt es genauso zu erkennen und anzuerkennen wie seine Befähigung zur Interaktion mit der Umwelt!)
Welche Bedürfnisse haben die (traumatisierten) Eltern? 

Fotolia_100336230_M-1 (2).jpg
hor_separator(1).png

Manuelle Therapie


Manuelle Lymphdrainage

…ist eine Form der konservativ –  unterstützenden Therapie, die häufig nach Operationen sowie onkologischen Erkrankungen Anwendung findet. Sie dient der Entstauung allen lymphatischen Gewebes.

Kinesiologisches Tape

…ist ein farbiges, elastisches, selbstklebendes, therapeutisches Textilpflaster. Bei verspannter Muskulatur wirkt das Tape relaxierend. Selbst bei Nervenschädigungen kann bei fachlich korrekter Anlage ein positiver Effekt erzielt werden.

Manuelle Therapie

…ist ein alternativmedizinisches Verfahren, das der Diagnostik und Behandlung von Funktionsstörungen der Gelenke, Muskeln und Nerven dient. Mit gezielten Handgriffen können sogar Blockierungen der Wirbelsäule aufgehoben werden. 

hor_separator(1).png

Fußreflexzonenmassage nach Hanne Marquardt*

Die Fußreflexzonenmassage ist eine Therapieform, die sich im Lauf von vielen Jahren aus altem Volkswissen zu einer exakt ausgearbeiteten Spezialtherapie entwickelt hat. Über Jahrzehnte hinweg hat diese Therapie, die Erfahrung gesammelt hat, dass die Beschwerden in den geschwächten oder erkrankten Organen in dem Maß nachlasse, wie sich die übersensiblen Reflexzonen normalisieren.

Ein gesunder Mensch hat üblicherweise einen schmerzfreien Fuß, der sich warm und elastisch anfühlt und gut durchblutet ist. Sobald er häufig kalt und bewegungseingeschränkt ist, wenn sich Fußpilz, Hühneraugen, Schrunden, durchgetretene Längs- oder Quergewölbe zeigen, kann das auch auf Schwächen oder Krankheiten im Sinne einer Reflexzonenbelastung hinweisen. Wenn eine Reflexzone gestört ist, zeigt sich das meist durch eine fühlbare Veränderung in der lokalen Gewebespannung, dem sogenannten Tonus. Solche Störungen können sehr schnell auftreten oder sich über Wochen und Monate hin langsam aufbauen, sodass teilweise sogar tastbare Ablagerungen vorhanden sind.

IMG_9663.jpg

Stimuliert man nun die entsprechende Zone, hat das eine direkte Auswirkung auf das Organ, das genau dieser Zone zugeordnet ist. Die wichtigste Form sind Reflexzonenmassagen der Hände und der Füße. Dabei ertastet der Therapeut zunächst, an welchen Stellen sich eventuelle Blockaden befinden. Er massiert dann die entsprechenden Zonen besonders, wobei er vorsichtig vorgeht. Danach wird der gesamte Fuß massiert, um am Ende abschließend entspannt zu werden.

Sie wird auf Nachfrage verordnet und meist privat abgerechnet.

(* Hanne Marquardt entwickelt seit 1959 die Fußreflexzonenmassage bis heute mit ihrem Team weiter)
 

hor_separator(1).png

Unsere Behandlungspreise:

Osteopathie bei Säuglingen und Kindern:

Osteopathie bei Erwachsenen:

Entwicklungsfördernde Beratung, Begleitung und Säuglingsbehandlung (nach Bobath):

Traditionell Chinesische Medizin mit Erstanamnese, Massage, Akupressur und Zungendiagnostik:

Manuelle Therapie: 

Lymphdrainage:

Kinesiologisches Taping:

Wellnessmassagen - Ganzkörpermassage:

Wellnessmassagen - Gesichtsmassage mit Schulter und Nacken:

Schröpfen:

Fußreflexzonenmassage:

60 Min.

60 Min.

60 Min.

120 Min.

60 Min.

60 Min.

je nach Größe

60 Min.

45 Min.

45 Min.

45 Min.

€ 70,00

€ 80,00

€ 65,00

€ 108,00

€ 59,50

€ 59,50

€ 10,00 - € 15,00

€ 59,50

€ 48,00

€ 45,00

€ 40,00

hor_separator(1).png