Homöopathie

Klassische Homöopathie
 

Samuel Hahnemann entwickelte im Jahre 1796 die klassische Homöopathie. Diese sanfte Heilmethode wird immer beliebter.   
Die Hauptaussage der Homöopathie lautet:
Ähnliches wird durch Ähnliches geheilt (Similia similibus curentur). 

 

Die Idee eines Simile-Prinzips lässt sich nicht allein auf Hahnemann zurückführen, sondern findet sich ansatzweise auch in den Schriften von Hippokrates und Paracelsius wieder:  

  • „Die Krankheit entsteht durch Einflüsse, die den Heilmitteln ähnlich wirken, und der Krankheitszustand wird beseitigt durch Mittel, die in ihm ähnliche Erscheinungen hervorrufen.“  Hippokrates von Kos (460 v. Chr. – um 370 v. Chr.)
     
  •  "Ähnliches wird durch Ähnliches behandelt und nicht Gegensätze durch Gegensätze." Paracelsius (1493-1541)

Die Erstanamnese: Nach gründlicher Anamnese, nach dem individuellen Symptombild des Kranken, werden die Arzneimittel au sgewählt. 

In der Klassischen Homöopathie wird immer nur ein Mittel auf einmal verabreicht, meistens in einer mittleren oder hohen Potenz. Klassische Homöopathen behandeln sowohl akute Krankheiten als auch chronische Leiden (konstitutionelle Behandlung).

 

Homöopathie ist ein in sich schlüssiges System und bedarf keiner Glaubenssätze. Im Folgenden bringen wir einige Links zu dem interessanten Feld der Homöopathie und Medizinforschung. Von dort aus lassen sich viele weitere Studien und Hintergründe finden!

 -  Homöopathie und Forschung - Informationen der Carstens-Stiftung

 -  Homöopathie und Forschung - Informationen des VKHD

 -  VKHD (Verband klassischer Homöopathen Deutschlands e. V.) - Erfahrungsberichte

 -  Wissenschaftliche Gesellschaft für Homöopathie

 -  Homöopathen ohne Grenzen

hor_separator(1).png

Unsere Behandlungspreise:

Klassisch-homöopathische Behandlung: 

Erstanamnese:
Folgeanamnese :

 

120 Min.
60 Min. 

 

€ 130,00
€ 65,00